Innovative Leichtigkeit

Fünf Häuser, Raperswil

Architekt Lukas Lenherr, Zürich
Projektbeginn 2008
Realisation 2009/10
Bauleitung Pierre Robin Architekt HTL SIA, Jona
Ingenieure Huber & Partner, Rapperswil
Unternehmung W. Oertig AG, Eschenbach
Bauherrschaft Privat

"Fünf Häuser“ nennt der Architekt sein kompaktes Mehrfamilienhaus, das auf einer kleinen Parzelle in Rapperswil fünf verschiedene Haustypen stapelt. Nach aussen präsentieren sie sich alle unterschiedlich: einmal in gestrichenem Beton, in Dämmbeton mit grossen Balkonen, verschindelt oder voll verglast, und zuoberst steht ein Steildachhäuschen in weiss übermaltem Dämmbeton. Einem Chamäleon gleich nimmt das collagierte Äussere des Mehrfamilienhauses das heterogene Umfeld in sich auf. Beton ist in konstruktiver wie ästhetischer Hinsicht der prägende Baustoff dieser fünf Häuser, obwohl er nur partiell in Erscheinung tritt. Die intelligente Kombination von Beton mit zusätzlichen Werkstoffen ist eine mögliche Antwort auf die Frage nach der Zukunft des Materials. Die innovative Leichtigkeit des Projektes hat die Jury dazu bewogen, den Förderpreis für Jungarchitekten Lukas Lenherr für seinen Erstling zu verleihen.