Dauerausstellung Werkstückhalle

In der Werkstückhalle an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) werden Prototypen zu Materialentwicklungen, Fügeprinzipien und spezielle Anwendungen von Beton, Kunststein und Hybridkonstruktionen aus der Praxis gesammelt und in einer Dauerausstellung den Studierenden und einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. 

ZHAW Werkstückhalle

Begleitet wird die Ausstellung durch Fachveranstaltungen, die den Dialog fördern und dazu beitragen, konstruktives Wissen zu vermitteln. BETONSUISSE unterstützt die Werkstückhalle als Hauptsponsor bis ins Jahr 2020 und damit anwendungsorientierte Architekturforschung im Bereiche Beton.

Die Dauerausstellung zeigt Experimente sowie spezielle Anwendungen und Fügeprinzipien von Beton und Kunststein anhand grossformatiger Baustellenmuster (Mock-Ups) im Masstab 1:1. Jedes neue Exponat wird mit einem Fachgespräch in die Sammlung eingeführt und damit Wissen über Konstruktion und innovative Verfahren weitergegeben. 

Mit der Werkstückhalle fördert das Institut Konstruktives Entwerfen - gemeinsam mit den Partnern BETONSUISSE und Material-Archiv - den Dialog zwischen Lehre, Forschung, Bauindustrie und Praxis.

Hier finden Sie einige Impressionen der Eröffnungsveranstaltung vom 20. Februar 2018:


Nützliche Informationen zur Ausstellung

Mo-Fr 8-19 Uhr, am Eingang der Halle 180, Tössfeldstrasse 11, 8401 Winterthur


Fachgespräche

Jeweils 17.30 Uhr, Eingang Halle 180

  • 2. Oktober 2018

Beton-Backsteinhybrid – Wohnüberbauung Letzibach Zürich
Fachgespräch mit Adrian Streich Architekten Zürich, Loeliger Strub Architektur Zürich, Keller Systeme AG Pfungen

  • 13. November 2018

Künstlerische Betonmatrize – Stadtmuseum Aarau
Film und anschliessendes Fachgespräch, Diener & Diener Architekten Basel mit Martin Steinmann Aarau, Josef Felix Müller Künstler St. Gallen, Stüssi Betonvorfabrikation Dällikon, Ingold Modellbau Olten

Mehr auf  www.zhaw.ch/ike/wsh