Beton-Rahmenschalung – Schalungsbilder nach dem Prinzip des
«as found»?

Datum Dienstag, 27. Oktober 2020
Zeit 18:00 bis 19:30 Uhr
Ort ZHAW, Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften
Adresse Halle 180, Tössfeldstrasse 11, 8401 Winterthur
  • Mit der Instandsetzung und Optimierung des ewz-Areals bauen Meili, Peter & Partner Architekten den neuen Hauptstandort der ewz in Zürich West. Dabei ergänzen sie das bestehende Betriebsgebäude, das noch auf das industrielle Zeitalter verweist, mit einer wuchtigen, weit auskragenden Aufstockung.

  • Die Sichtbetonflächen der neuen Fassade werden mit standardisierten Rahmenschalungen erstellt und sollen die Schalkonstruktion authentisch abbilden.

  • Schalungsbilder wie diejenigen des Sekretariatsgebäudes in Chandigarh von Le Corbusier, dort bedingt durch die technische Unzulänglichkeit, treiben die Suche nach zeitgemässen Äquivalenten.

  • Vom 17.9.–23.9.2020 wird am Eingang der Halle 180 ein erstes Mockup entstehen. Dabei kann der Aufbau der Rahmenschalung wie auch der Betonierprozess vor Ort live mitverfolgt werden.

Fachgespräch mit Markus Peter und Thomas Franc, Meili, Peter & Partner, Bene Sutter, Amrein Bau und Erwin Waibel, Doka Schweiz

Die Tendenz, aufwändige Schalungsarbeiten beim Betonieren vermehrt mittels vorkonfektionierter Schalungssysteme aus Grosstafeln zu optimieren, lässt die Faszination gegenüber den alten, sägerohen Holzschalungen zu einem Surrogat verkommen, das massgeschneidert auf das System der Grosstafelschalung aufgedoppelt wird. Die fertige Betonoberfläche erzählt nichts über die tatsächlich angewendete Schalungskonstruktion, fast jedes Bild ist möglich – zuweilen werden
sogar Brettstrukturen mit Kunststoff-Matrizen imitiert. Es stellt sich unweigerlich die Frage, wie man einen gegenwärtigen, authentischen Ausdruck direkt erzeugen könnte. Für die ewz-Erweiterung in Zürich Herdern begeben sich Meili, Peter & Partner Architekten auf die Suche nach Schalungsbildern in Smithsons Ästhetik des «as found», indem das System der Rahmenschalung nach einer Aufwertung des Profanen untersucht wird und Fugenbilder, Passstücke sowie Serien neu bewertet werden.

 

Werkstückhalle

Download Flyer

Villa Sandmeier, Lacroix Chessex Architectes, Genf

Newsletter Anmeldung

Gerne informieren wir Sie mehrmals pro Jahr über aktuelle Anlässe, Publikationen und Wissenswertes rund um den Baustoff Beton.