Was wir bieten

Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch über Beton

Die BETONSUISSE Marketing AG wurde Ende 2006 gemeinsam von vier Organisationen der Baustoffindustrie gegründet. Seit März 2007 nimmt sie Marketing- und Kommunikationsaktivitäten der an der Wertschöpfung von Beton beteiligten Industrien wahr. BETONSUISSE informiert umfassend über Beton und möchte mit praxisgerechten Fachveranstaltungen, Exkursionen und Publikationen den Wissenstransfer sowie den Erfahrungsaustausch über Beton fördern. 

Die Aktivitäten von BETONSUISSE richten sich primär an Architekten und Bauingenieure, Dozenten und Studenten sowie Bauherren und Bauunternehmen. Ergänzend werden Behörden und politische Entscheidungsträger und Fachmedien mit Informationen bedient. Im WISSEN-Teil auf unserer Website erhalten Sie aktuelle Informationen und um das Thema Beton.  

BETONSUISSE bringt auch regelmässig Publikationen heraus. Die Publikation "BAUEN IN BETON" wird alle zwei Jahre realisiert und an Architekten und Ingenieure in der ganzen Schweiz versendet. Mit "update" wird dreimal jährlich der Betonstrassenbau näher beleuchtet.

Alle vier Jahre lobt BETONSUISSE den rennommierten Architekturpreis Beton aus. Ausserdem werden in Zusammenarbeit mit deutschen und österreichischen Partner mehrere Male pro Jahr Architekturreisen organisiert.

Wofür wir uns stark machen

Engagement

BETONSUISSE engagiert sich in der Aus- und Weiterbildung sowie im Sponsoring verschiedener Projekte:

Aus- und Weiterbildung

Dipl.-Studienlehrgang "DAS FHNW Betoningenieur"

Für das Konstruieren und Bauen mit Beton braucht es Fachwissen. Der Abschluss dreier Beton bezogener CAS-Module berechtigt zum Titel DAS FHNW Betoningenieur/in. Mehr zum Studiengang erfahren Sie hier.


Die CAS-Module im Überblick

CAS-Modul Betontechnologie

CAS-Modul Betontechnik

CAS-Modul Schutz und Instandsetzung von Betonbauten

Einer der ersten weiblichen Absolventen ist Katja von Allmen. Lesen Sie hier, was die DAS-Betoningenieurin am Beton fasziniert:
Baublatt Nr. 39

Faktor Beton

Wie wichtig und richtig ist dieser Studienlehrgang? 
Interview mit DAS-Absolvent Jürg Steck

Personen

Peter Wellauer

Geschäftsführer BETONSUISSE

Dr. Peter Lunk, Stellvertretender Geschäftsführer BETONSUISSE (Foto: Gian Vaitl)

Dr. Peter Lunk

Stellvertretender Geschäftsführer

(Foto: Gian Vaitl)

Olivia Zbinden-Vrba

Leiterin PR und Promotion

Jörg Berli, Geschäftsführer BETONSUISSE (Foto: Gian Vaitl

Jörg Berli

Senior Consultant

(Foto: Gian Vaitl)

Lukas Epple

Vorstandsmitglied cemsuisse

(VR-Präsident BETONSUISSE)

André Renggli

Präsident FSKB

Jürg Schlumpf

Präsident FSHBZ

Beat Ruchti

Präsident SwissBeton

Partner & Netzwerk

BETONSUISSE ist Mitglied von:

Als Mitglied von Minergie unterstützen wir einen zukunftsfähigen Baustandard. Minergie zählt mehr als 500 Mitglieder.

www.minergie.ch

BETONSUISSE begrüsst das Engagement von EUPAVE, die die Betonstrassen innerhalb Europas stark bewirbt. Als EUPAVE-Mitglied sind wir überzeugt, dass die Kooperation mit EUPAVE, CEMBUREAU und deren Mitgliedern den Wissensaustausch in Technik und Marketing fördern wird. 

www.eupave.com

BETONSUISSE unterstützt das Netzwerk Nachhaltiges Bauen Schweiz NNBS, das sich übergreifend für die Förderung und für die Koordination des nachhaltigen Bauens in der Schweiz einsetzt. Das Netzwerk ist als Verein organisiert und wird durch die öffentliche Hand, Unternehmen und Organisationen des nachhaltigen Bauens getragen.


www.nnbs.ch

cemsuisse, Verband der Schweizerischen Cementindustrie, informiert Verwaltung, Parlament sowie eidgenössische und kantonale Behörden über das Engagement der Schweizerischen Zementproduzenten (Holcim (Schweiz) AG, Jura-Cement-Fabriken, Vigier Cement AG, Juracime SA)  zu Gunsten einer nachhaltigen Zementproduktion. Fachleute aus Architektur und Bauingenieurwesen sowie Studierende und Auszubildende werden über die Vorteile des Baustoffs Beton informiert. 

www.cemsuisse.ch

FSKB vertritt als Fachverband die Interessen der Schweizerischen Kies- und Betonindustrie und gewährleistet eine schweizerische Kiesversorgung, welche sich an den Grundsätzen der Nachhaltigkeit ausrichtet. Darüber hinaus informiert der FSKB über die Vorteile der Produkte Beton und Kies und führt branchenspezifische Aus- und Weiterbildungen durch.

www.fskb.ch

Der FSHBZ wurde 1981 gegründet. In den ersten Jahren wurden starke Aktivitäten entwickelt, um die Qualität der Betonzusatzmittel anzuheben. Daraus entstanden die ersten Richtlinien des FSHBZ. Diese wurden wenige Jahre später weitgehend in die nationalen Betonnormen integriert. In jüngster Zeit wurden ökologische Fragen im Zusammenhang mit Recycling von Betonabbruch und dem Auslaugeverhalten von organischem Material untersucht. Der FSHBZ erlässt zudem Richtlinien zur Entwicklung von umweltfreundlichen Betonzusatzmitteln.

www.fshbz.ch

SwissBeton umfasst 41 Firmen mit 44 Produktionsstätten, die Betonprodukte oder vorfabrizierte Betonelemente herstellen und Vertreiben. SwissBeton vertritt einen Anteil von über 60% am Gesamtvolumen (inkl. Importe) von Betonprodukten/-fertigelementen. Der Verband unterstützt die Mitglieder auf dem Weg zu neuen Strukturen und will die Produktion von Betonprodukten und -fertigteilen in der Schweiz weiterhin sicherstellen und ausbauen.

www.swissbeton.ch

Kontakt

Hier finden Sie uns

BETONSUISSE Marketing AG Marktgasse 53

3011 Bern

Auf Google Maps zeigen


T 031 327 97 87

F 031 327 97 70 info@betonsuisse.ch

Presse

Medienkontakt

Sie möchten gerne über den Baustoff Beton berichten und benötigen dazu fachliche Unterstützung? Die BETONSUISSE Marketing AG hilft Ihnen gerne weiter und vermittelt gegebenenfalls auch weiterführende Kontakte.


Olivia Zbinden-Vrba

Leiterin PR und Kommunikation

T 031 327 97 87

olivia.zbinden@betonsuisse.ch

Logos von Betonsuisse in unterschiedlichen Formaten

ZIP

Partner

BETONSUISSE – Natürlicher Beton

©2017 BETONSUISSE

Impressum